Lügen- und Maintream-Presse - der Vertrauensverlust - Spirituelle Werte - ganzheitliches Wissen

Spirituelle Werte

Geistiges Wissen

für ein besseres, eigenverantwortliches Leben

Direkt zum Seiteninhalt

Lügen- und Maintream-Presse - der Vertrauensverlust

SOZIALES
"Lügenpresse" - "Mainstream-Presse"

Die verkommenen Methoden der Verleumder

Eigenes Lügen als skrupelloses Mittel zur Zerstörung aller Werte

Momentan treten wir in eine Zeit ein, die uns von Tag zu Tag deutlicher zeigt, welche Folgen der immer stärkere Missbrauch unserer Sprache mit Hass- und Hetzreden nach sich zieht, wozu auch die Verunglimpfung seriöser Medien als "Lügenpresse" gehört. Wie wir lernen können, schnell und leicht böswillige Strategien zu durchschauen, damit wir ihnen, so gut es geht, gedanklich, sprachlich und/oder in friedlicher Tat entgegentreten können!

Auch die Strategien bewusst böswilliger Menschen, die das Autorenehepaar Lubienetzki als "Toxiker" bezeichnet, folgen ganz bestimmten Regeln, die für ausreichend wache Menschen ohne weiteres durchschaubar sind und damit an Wirksamkeit verlieren. Nur durch das Bewusstmachen ist es uns auch möglich, selbst weitgehend von dem beabsichtigten Schaden frei zu werden und statt dessen in Diskussionen mit aufklären zu helfen. Betrachten wir als Beispiel den zur Zeit verbreiteten Begriff der "Lügenpresse".

Dieser Begriff, der im deutschen Sprachraum bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts existiert, wurde vor einigen Jahren Zeit hauptsächlich von der "Pegida"-Bewegung bei Demonstrationsmärschen wiederaufgegriffen, in den Raum geworfen und von gleichgesinnten, rechtsradikalen Bewegungen und Parteien so oft wiederholt, dass er mittlerweile zu einem allgemein bekannten Begriff geworden ist.


Eine Variante des biblischen Splitter-Balken-Prinzips

Die Absicht dahinter ist natürlich klar: Es soll sich in möglichst vielen Menschen die Vorstellung festsetzen, die gesamte Presse sei ein freiwilliger und lügnerischer Handlager des "politischen Establishments", das die Bevölkerung von der Wahrheit abhalten soll, die diese Toxiker zu vertreten vorgeben. Es wird also gezielt Misstrauen gesät, das zum Ziel hat, die Glaubwürdigkeit der Medienlandschaft als Ganzes, auch der seriösen, zu untergraben. Glaubwürdigkeit ist aber die unverzichtbare Geschäftsgrundlage aller seriösen Medien, und deshalb betreiben diese auch schon seit Jahrzehnten einen hohen Rechercheaufwand, um Fehler, die natürlich gelegentlich vorkommen, im geringstmöglichen Rahmen zu halten.

Nehmen wir uns aber diese Gruppierungen samt der dazugehörenden Parteien einmal genauer unter die Lupe, so können wir schnell erkennen, dass es in Wirklichkeit genau umgekehrt ist: dass diese selbst bewusst das praktizieren, was sie den Medien vorwerfen - nämlich zu lügen und zu verharmlosen.

Parlamentarisches Sprachrohr dieser Gesinnung ist eine sich von Monat zu Monat immer mehr radikalisierende Neo-Nazi-Partei ohne jegliches eigene Sozial-, Umwelt- und Wirtschaftskonzept, deren einzige "Leistung" darin besteht, alle noch halbwegs funktionierenden Strukturen und Regeln zu vergiften und zu zerstören, um dann, nach Art dieser geistigen Strauchdiebe, bei absolut berechtigter und notwendiger Kritik und Angriffen verächtlich jammernd in die Opferrolle zu flüchten. Aus diesem Grund sehe ich es auch als einen großen Fehler der deutschen Medienlandschaft an, das schöne Blau der Parteifarbe in ihren Grafiken nicht beherzt und der Wirklichkeit entsprechend abzuändern, damit jeder Wähler dieser Partei das geschichtlich bekannte und zu Recht geächtete Braun der Nazis zu Gesicht bekäme. Die psychologische Bedeutung dieser Maßnahme wäre sicherlich weit größer, als viele es vermuten.


Lügenpresse - AfD Parteifarbe nazibraun
Die farbpsychologische Wirkung einer korrigierten Parteifarbe.
Demgegenüber symbolisiert Blau als Lieblingsfarbe der meisten Menschen hierzulande in ihren günstigen Aspekten:
Harmonie, Treue, Sympathie, Frieden, Fassung, Vertrauen, Ehrlichkeit, Kommunikation


Die Beispiele verachtenswerten Redens und Verhaltens von Politikern derselben oder ähnlichen Parteien im In- und Ausland würden Bände füllen. Es soll aber nicht das Ziel dieser Seite sein, Skandale über das zur Illustration nötige Maß hinaus breitzutreten. Es reicht jedenfalls, um eine jahrtausendealte, höchst schädliche menschliche Gepflogenheit darzulegen: das Splitter-Balken-Prinzip. Es bedeutet folgendes:

Wir regen uns am liebsten über die Fehler der Mitmenschen auf, die wir selbst in weit höherem Ausmaß in uns tragen!

Dieses Phänomen können wir mit etwas Beobachtung in der Regel bei unseren Mitmenschen, und, bei genügend Ehrlichkeit uns selbst gegenüber, auch bei uns feststellen.


Verleumdung als Mittel zur Machterweiterung

Toxiker gehen darin allerdings noch deutlich weiter und wenden das Prinzip zur bewussten und gezielten Verleumdung aller derjenigen an, die ihren eigenen, niederen Zielen gefährlich werden könnten. Und eine wachsame Presse ist für alle Menschen mit skrupellosen Machtansprüchen, die in aller Regel in diktatorischen Bestrebungen münden, immer eine Gefahr; deckt sie doch häufig viele Unzulänglichkeiten, Widersprüche, Lügen, Machtkämpfe, Korruption, Vetternwirtschaft und dergleichen schonungslos auf. Also muss sie mit als erstes "unschädlich" gemacht werden. Das können wir ja in vielen Ländern dieser Erde leicht feststellen.

Und zum großen Teil ist die Diffamierung bereits gelungen! Der Begriff "Lügenpresse" hat sich in fast allen Köpfen eingenistet und macht es den meisten Menschen deutlich schwerer, ohne größere Vorbehalte das Vertrauen zur Pressearbeit auch der seriösen Medien aufzubauen. Wie oft hört man auch von überwiegend vernünftigen Menschen die Aussagen wie: "Da wird schon etwas dran sein ...", oder "Wir werden doch alle belogen" und ähnliches. Das ist aber in dem Ausmaß erst nach dieser Verleumdungskampagne der Fall! Dabei könnte doch auffallen, dass diese radikalen Toxiker niemals ihre Behauptungen auf der Basis sachlicher Argumente untermauern, nein, sie stellen einfach den verleumderischen Begriff in den Raum und lassen diesen wirken, mehr brauchen sie nicht zu tun!

Dass diese Untergrabung des Vertrauens ein voller, trauriger Erfolg war, zeigt sich vor allem daran, dass Millionen gemäßigterer Menschen, die den Begriff "Lügenpresse" nicht verwenden wollen, ihn durch den Begriff der "Mainstrem-Medien" ersetzt haben. Das klingt erst einmal harmloser, ist es aber nicht, da auch dieses Wort den Begriff gleichgeschalteter, damit unfreier Medien erzeugt, die in dieser Betrachtung natürlich auch nicht wahrheitsgemäß berichten könnten. Außerdem zeugt es natürlich leider auch von einer großen Oberflächlichkeit dieser Millionen, wenn sie ungeniert das gesamte Spektrum der Medienlandschaft ungeprüft in einen Topf werfen, also beispielsweise tatsächlich sensationslüsternen Boulevard- mit wertvollem investigativem Journalismus, der sich im Übrigen sehr oft gegen Missstände in der politischen Führung richtet - also das Gegenteil von "von oben" verordneter Gleichschaltung! Ein weiteres Zeugnis, dass sie das Thema nur wenig oder überhaupt nicht durchdacht haben, liegt darin, dass sie die notwendigen, tausendfältigen internationalen Abstimmungsnotwendigkeiten, die eine solche Gleichschaltung der weltweiten Presse erfordern würde, völlig außer acht lassen. Näheres dazu im Artikel Verschwörungstheorien.


Freie und unfreie Presse

Schon einfaches Nachdenken könnte jeden Presseskeptiker dazu bringen, festzustellen, dass eine unkritische, regierungskonforme Berichterstattung so ziemlich das Todesurteil für viele wichtige Zeitungen in einer weitgehend freien Presselandschaft wäre; denn anspruchsvolle Leser möchten alternative, auch kritsche Standpunkte kennenlernen, um sich ihre eigene Meinung so besser bilden zu können. Außerdem können auch nur bei einer unabhängigen Presse überhaupt politische Skandale auffliegen. Ein bedingungslos regierungskonformes Blatt würde jedenfalls in kurzer Zeit vom Markt verschwinden. Deshalb hätte keine gute und seriöse Zeitung, Zeitschrift oder sonstiges Medium das geringste Interesse daran, sich dieser Gefahr auszusetzen.

In einer unfreien Presselandschaft ist es natürlich anders: Dort müssen alle Medien gleichgeschaltet den Interessen der Herrschenden dienen, die wiederum ihre Bevölkerung mit den vom Regime gewünschten Informationen versorgen und damit ebenfalls gleichschalten können. So hätte es z.B. das Nazi-Regime ohne den "Volksempfänger" mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr viel schwerer gehabt, sich so lange zu halten und hat deshalb auch dessen Verbreitung nach Kräften unterstützt. Aus demselben Grund möchten auch heute Autokraten und solche, die es werden wollen, ja möglichst schnell diesen Zustand einer instrumentalisierbaren Presse herbeiführen, dient diese doch hervorragend der Verbreitung von Fehlinformationen und Propaganda.

Natürlich bezieht sich das hier Gesagte ausschließlich auf seriöse Medien, denn es ist selbstverständlich keine Frage, dass es auch zahlreiche fragwürdige Publikationen gibt, die diesen Anspruch von vornherein nicht erfüllen und auch nicht erfüllen wollen. Auch die Medienlandschaft gehorcht dem Gesetz der Anziehung der Gleichart und grast den entsprechenden Markt ab. So gibt es ja zahllose Klatsch- und Sensationsmedien, die es oft mit der Privatsphäre ihrer Opfer sowie der Wahrheit nicht sehr genau nehmen und damit ihre gleichartigen Käufer finden.

Machen wir es also diesen böswilligen Presse-Verleumdern und ihrer enorm großen Zahl an Mitläufern und Wählern nicht allzu leicht und treten wir ihrer Hetze, die als Saat aufzugehen droht, in unserem Umfeld bewusst und beherzt entgegen. Die "Wir-sind-das Volk"-Schreier-Parteien haben in Deutschland zur Zeit (Feb. 2020) einen tatsächlichen Anteil von etwa 14 %, leider begünstigt durch einen überaus hohen Zuspruch in den neuen Bundesländern. Also auch darin lügen sie, denn 86 % sind noch nicht derart radikalisiert, beschränkt und verroht, dass sie nicht mehr fähig sind, aus unserer unheilvollen Geschichte noch Lehren ziehen zu können, sondern sie sogar wiederholen möchten.

Sorgen wir in jeder Hinsicht dafür, dass wir sie so weit wie möglich im Zaum halten! Und verabschieden wir uns schnell von der Illusion, diesen, von eher wenigen Ausnahmen abgesehen, übelwollenden Menschen mit Freundlichkeit, Toleranz und gutgemeinter Diskussionskultur helfen und entgegenkommen zu können. Das ebnet Wege und schafft Plattformen, die diese dann triumphierend nutzen, um weiter zu schädigen - weil es einfach deren Art ist, die sie sich unter Missbrauch ihres freien Willens in langen Zeitläufen freiwillig angeeignet haben und nun nicht mehr ändern wollen! Auch das gehorcht dem Gesetz der Anziehung der Gleichart. Es ist die Art der abgrundtief und chronisch Unzufriedenen, die sich selbst nicht mehr in ein besseres und schöneres Leben hineinarbeiten wollen, sondern die mit größtem Vergnüngen und sicherem Instinkt alle noch vorhandenen Werte und den Rest der gesunden Strukturen aufspüren, ohne selbst welche zu besitzen, um diese dann diabolisch lustvoll zu zerstören, um noch so viele Mitmenschen wie möglich geistig in den Abgrund mitzuziehen, dem sie selbst entgegensteuern.

Nach den vielen Jahren der Selbstoffenbarung dieser Strömungen und Parteien kann niemand mehr von einem Irrtum reden, denn es müsste mittlerweile der Beschränkteste mitbekommen haben, welche Gesinnung diese moralisch verkommenen Charaktere besitzen. Ebenso, dass rechtsradikale Parteien die denkbar schlechteste Adresse für Protestwahlen und aufbauende Veränderungswünsche sind. Wer dafür Sympathien bekundet oder sie wählt, gehört dazu! Oder es handelt sich um fanatisierte Charaktere, die, voller Misstrauen, für alle möglichen und unmöglichen Verschwörungstheorien anfällig sind, die von den Toxikern mit großer Lust in den Raum geworfen werden. Auch diese Fanatiker sind nicht besser, auch diesen ergeht es nicht besser. Geben wir diesen Gruppen der Feinde jedes freien Lebens in falscher Gutmütigkeit mehr Raum, als sie sich ohnehin erzwingen, geht es für alle um so schneller abwärts!

Sind wir aber wachsam und wehrhaft, ohne uns selbst auf dieses Niveau zu begeben, so haben auch wir selbst großen Gewinn davon, da wir bewusster mit den Strömungen umgehen lernen, die momentan einen großen Teil der Menschheit regelrecht vergiften wollen!


Eine Auswahl an wichtigen Themen:

Neuer Artikel: Verschwörungstheorien - Feindbilder - wie sie großes Misstrauen erzeugen und damit die Gesellschaft zerstören

Neuer Artikel: Gesetze der Sündenvergebung - warum die Befreiung von Schuld unser Mitwirken bedingt

Corona-Virus aus geistiger Sicht - Mutation, Strafe Gottes oder doch etwas anderes?

Die Apokalypse - Erdüberhitzung, Pandemie und vieles mehr - ist es soweit?

Leben nach dem Tod - warum unsere Existenz nicht endet und wie es naturgesetzmäßig weitergeht

Jesus von Nazareth - warum seine klare und reine Lehre in 2000 Jahren erheblich verfälscht wurde

Atheismus und Theodizee - kann das stärkste Argument des Atheismus plausibel widerlegt werden?

Der freie Wille - Machtvoller Auslöser für das Schicksal und für Gut und Böse in der Welt

Die Schöpfungsgesetze - Grundlage und treibende Kraft für sämtliche Geschehen und auch für unser Ergehen

Wissen statt Glaube - weshalb wirklicher Glaube nicht das ist, was Christen darunter verstehen

Die Macht der Gedanken - weshalb die Qualität unserer Gedanken unser Schicksal bestimmt

Das Schicksal - blindwütig oder weise? Wie wir die Gesetze des Schicksals zu unserem Nutzen kennenlernen können

Wiedergeburt - mehrere Leben auf der Erde; der Schlüssel zu Sinn und Gerechtigkeit

Suizid - warum das gewünschte Auslöschen der Existenz naturgesetzmäßig nicht funktioniert

Der Klimanotstand - die menschliche Zerstörung unseres Planeten aus geistiger Sicht

Das Geld - ein Einblick in die wirklichen Ursachen der Krankheit des weltweiten Finanzsystems


Zurück zum Seiteninhalt