Smetana - Moldau - das Ende der Flussreise - Spirituelle Werte - ganzheitliches Wissen

Spirituelle Werte

Geistiges Wissen

für ein besseres, eigenverantwortliches Leben

Direkt zum Seiteninhalt

Smetana - Moldau - das Ende der Flussreise

MUSIK > Werkbesprechungen
Smetana - Moldau (2)

Das Ende der Flussreise: Vyseherad / Prag - Mündung

Nun fließt die Moldau, zum breiten Fluss geworden und entsprechend mit dem ganzen Sinfonieorchester vollklingend gespielt, dahin. Sie strömt an Prag vorbei, und hier verwendet Smetana sehr geschickt das völlig anders geartete Motiv des 1. Stückes im sinfonischen Zyklus: „Vyseherad“, die „hohe Burg“ von Prag. (11:09 - 12:33)

Smetana - Moldau - Vyseherad
Das volltönende Orchester bei der majestätischen hohen Burg von Prag. Die mittleren Streicherstimmen bleiben beim Wellencharakter.


Bald ist der Weg der Moldau zu Ende: Sie mündet in die Elbe, wird immer weniger Moldau.  Die Klang-Wellen werden leiser, verklingen allmählich, und fast wehmütig nimmt man Abschied vom liebgewordenen Fluss, der uns mittlerweile richtig ans Herz gewachsen ist. Zwei Abschlussakkorde, und eine wunderschöne, anrührende und eindrucksvolle Flussreise hat ihr Ende gefunden. (12:34 - Ende) -

Smetana - Moldau - Mündung
Das Ende des Flusslaufs: Die Wellen der Moldau verlieren sich in der Elbe. Die beiden Abschlussakkorde sind die einzige Stelle des Stückes ohne Wellen.

Auch für Smetana muss das Komponieren der „Moldau“ ein Glückserlebnis gewesen sein. Vielleicht empfand er den Kontakt des inspirierten Künstlers zu höheren Ebenen, das Empfangen der Musik aus höherer Hand, denn er schrieb: „Wenn mich jemand gefragt hätte, warum ich dies oder jenes so ausgedrückt habe und nicht anders, so könnte ich ihm darauf keine Antwort geben.“ Begeistert schrieb er noch: „Nach nur 19 Tagen vollendet!“

Und doch … auf der letzten Partiturseite findet sich auch leider die Kehrseite der Medaille: „Ich bin völlig taub!“

Moldau - Mündung
Die Mündung der Moldau in die Elbe bei Melnik

von Hans Weingartz - Übertragen aus de.wikipedia nach Commons durch Ireas mithilfe des CommonsHelper., CC BY-SA 2.0 de,


Partiturausschnitte gemeinfrei von Moris Haim - vielen Dank.
Smetana Moldau
(befindet sich nach Anklicken als PDF im Download-Ordner)
gemeinfrei von Moris Haim - vielen Dank

Weitere Themen:

Musik:

Musik für den Kopf - weshalb die atonale Musik keine Zukunftsperspektive hat

Musik, Schönheit und Aufstieg - über die Parallelen von Musik und harmonischer Lebensführung

Geheimnis Naturtonreihe - das Grundgesetz aller musikalischen Harmonie, die Wahrnehmung von Musik, das Horchen und Ge-horchen


Geistige Themen:

Corona-Virus aus geistiger Sicht - Mutation, "Strafe Gottes" oder doch etwas anderes?

Apokalypse - Klimanotstand, Virus-Pandemie und vieles mehr - ist es soweit?

Leben nach dem Tod - warum ein natürlicherer Blick auf den Tod das Leben sehr viel freier macht

Der freie Wille - machtvoller Auslöser für das Schicksal und für Gut und Böse in der Welt

Jesus von Nazareth - warum seine klare und reine Lehre in 2000 Jahren erheblich verfälscht wurde

Karfreitag - weshalb der qualvolle Kreuzestod schöpfungsgesetzmäßig keine Erlösung bringen konnte

Die Schöpfungsgesetze - Grundlage und treibende Kraft für sämtliche Geschehen und auch für unser Ergehen

Wissen statt Glaube - weshalb wirklicher Glaube nicht das ist, was Christen darunter verstehen

Die Macht der Gedanken - weshalb die Qualität unserer Gedanken unser Schicksal bestimmt

Das Schicksal - blindwütig oder weise? Wie wir die Gesetze des Schicksals zu unserem Nutzen kennenlernen können

Wiedergeburt - mehrere Leben auf der Erde; der Schlüssel zu Sinn und Gerechtigkeit

Suizid - warum das gewünschte Auslöschen der Existenz naturgesetzmäßig nicht funktioniert

---------

Das Geld - ein Einblick in die wirklichen Ursachen der Krankheit des weltweiten Finanzsystems

Ein nüchterner Blick aufs Auto - Plädoyer für einen vernünftigeren und damit ökologischeren Zugang zum Autofahren


Zurück zum Seiteninhalt