Nahtoderlebnis-Schilderungen - Spirituelle Werte

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nahtoderlebnis-Schilderungen

SINNFRAGEN > Leben nach dem Tod
Nahtoderfahrungen - Erlebnisschilderungen betroffener Menschen

Nichts ist so überzeugend wie die Schilderungen von Menschen, die etwas Bestimmtes selbst erlebt haben, in diesem Fall die Todesnähe-Erfahrungen. Der Kanal thanatos.tv führt regelmäßig Interviews mit Personen, die sich an der Schwelle des Todes befanden und ausführlich darüber berichten. Wir danken thanatos.tv für diese wertvolle Arbeit, von der Sie einige Beispiele hier aufrufen können.


Bo Katzman ist einer der bekanntesten Sänger und Musiker in der Schweiz. Im Alter von 20 Jahren gerät er mit seinem Motorrad in einer unübersichtlichen Kurve unter ein Auto, wird eingeklemmt, schwer verletzt und erlebt dabei die hier geschilderte Nahtoderfahrung. Sie veranlasste ihn, auch anschließend Fragen nach Spiritualität und Sinn nachzugehen.

Ein beeindruckendes Interview, das über den Sachverhalt der Nahtoderfahrung hinaus auch wichtige existenzielle Fragen berührt.
Claire Stiefel erlebte als Kind eine Begegnung mit dem Tod, die ihr Leben nachhaltig veränderte. Im Interview erzählt sie, wie sie beim Spielen in einem See ertrank, was sie dabei erlebte, bevor sie von einem Fischer gerettet wurde, welche Folgen dieses Ereignis hatte – und wie schwer es war, das Erlebnis richtig einzuordnen.
„Am 10. Oktober 2012 bin ich gestorben. Es war genau 12:05  Uhr“ Das schreibt Peter Riese in seinem Buch „Einmal sterben und  zurück". Im Interview für „Thanatos.tv“ erzählt er von seinen  Herzinfarkten, dem „gesundheitlichen Wunder“ der Arteriogenese, bei dem  das Herz es fertig bringt, sich im Bedarfsfall neue Arterien wachsen zu  lassen und von einem bewegungsorientierten Leben nach dem „Tod“: Wie aus  jemandem, der seinen Körper genussvoll mit 70 Zigaretten pro Tag  ruiniert hat, ein überzeugter Läufer geworden ist, der sogar beim „Wien  Marathon“ antritt.
Während einer Skitour im Oberalpgebiet (Schweiz) wurde Monika Dreier Leuthold von einer Lawine erfasst und mitgerissen. Die Zeit, die sie bewegungsunfähig unter den Schneemassen verbrachte und während der sie trotzdem „von oben“ die Bemühungen um ihre Rettung beobachtete, veränderte ihr Leben nachhaltig.

Im Interview erzählt sie von ihren Erlebnissen und Erfahrungen und von ihrem Wiedereinstieg in den Alltag.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü