Einführung in die Gralsbotschaft - Wege zur Wahrheitsfindung - Spirituelle Werte

Direkt zum Seiteninhalt

Einführung in die Gralsbotschaft - Wege zur Wahrheitsfindung

SINNFRAGEN > Gralsbotschaft

Einführung in die Gralsbotschaft (2)


Gibt es gangbare Wege zur Wahrheitsfindung?


Der spirituell ernsthaft suchende Mensch ist also hin- und hergerissen zwischen materialistischen Erklärungsansätzen, religiösen Dogmen, Sektenbindung und esoterischem Gedankengut. So steht die große Frage im Raum, ob eine erfolgreiche Wahrheitssuche jenseits dieser Wege überhaupt möglich ist.

Die Antwort lautet: Ja! Doch sie erfordert das eigene Prüfen, das eigene Durchempfinden des Gesagten! Wir tragen mit unserem Geist, unserem spirituellen Kern, ja das Wahrheitsprinzip in uns! Folglich können wir deshalb Wahrheit auch erkennen, wenn wir uns darum bemühen; denn sie ist nach allen Seiten hin folgerichtig und schlüssig. Sie ergibt ein in sich stimmiges Bild alles Geschehens.

Es geht also um das Schönste und Wichtigste in unserem Leben: um die Geistesfreiheit, die Selbständigkeit, die Eigenverantwortung und um das selbsterarbeitete, überzeugte Schöpfungswissen - frei von allen wissenschaftlichen und religiösen Dogmen und von Gurus.

Allerdings müssen wir uns klar machen, dass ein "Einfach mal so zur Wahrheit-Durchstoßen" ohne das dazu notwendige weitreichende Wissen nicht mehr möglich ist - zu kompliziert und verwirrend sind unsere Anschauungen geworden. Nicht nur kompliziert, sondern meistens sogar falsch! Wäre es anders, so hätten wir Frieden, Wohlstand, Harmonie und einen ökologisch intakten Planeten, was sich alles in der Folge eines richtigen, den Naturgesetzen entsprechenden Lebens von selbst ergeben würde!

Aus dem bisher Gesagten ergibt sich also die natürliche Folgerung, dass wir uns die Wahrheitssuche und spirituelle Erkenntnis mit Wachheit, Fleiß und Beharrlichkeit selbst erarbeiten müssen! Sie kommt nicht von selbst über Nacht!

An diesem äußerst wichtigen Punkt setzt nun die Gralsbotschaft an! Sie bringt die für uns entscheidenden Informationen, die es uns ermöglichen, seit Jahrtausenden in uns festgesetzte, falsche Begriffe wieder richtigstellen zu können. Mit anderen Worten: Die bisher falsch angebrachten Wegweiser werden wieder richtig hingestellt. Dabei bietet die Gralsbotschaft nicht nur an, sondern sie fordert sogar von uns, alles Gesagte streng zu überprüfen anstatt "gläubig" hinzunehmen, wenn wir Nutzen davon haben wollen. Denn wirkliche Wahrheit hat es nicht nötig, wichtige Lebensbereiche auszuklammern oder aber in blindem Glauben ungeprüft anzunehmen.


Gralsbotschaft im Lichte der Wahrheit - geistiges Wissen wahrheitssuche, spirituelles, leben, spirituelle, werteSo sind auch in diesem Internetauftritt "spirituelle-werte.de" alle Aussagen, die über den jetzigen Kenntnisstand der Menschheit hinausgehen, ausschließlich der "Gralsbotschaft - Im Lichte der Wahrheit" entnommen, denn nirgends sonst ist dieses umfassende Wissen erhältlich! Ein wesentliches Ziel dieser Seite ist es daher, eine Brücke zu diesem besonderen Werk zu bilden. Dabei beabsichtige ich nicht, zu missionieren, wohl aber ist es mir ein Bedürfnis, eine der wenigen Zugangsmöglichkeiten zu diesem wichtigen Buch zu schaffen; denn im Verhältnis zu ihrer Bedeutung ist die Gralsbotschaft leider noch viel zu wenig bekannt! Alle Leserinnen und Leser sind eingeladen, sich damit auseinanderzusetzen und das für uns Menschen dringend erforderliche Schöpfungswissen kennenzulernen, das in der Gralsbotschaft enthalten ist und uns die Sinnfragen des Lebens beantworten kann! -

In 168 Vorträgen bietet sie eine umfassende Erklärung der Schöpfung, ihrer Gesetze und auch des Ursprungs, der Stellung und des Entwicklungsganges von uns Menschen darin. Ausführlich wird dargelegt, wie sich unsere Einstellungen und unser Denken, Reden und Handeln im Rahmen der selbsttätigen Gottgesetze auswirken, so dass wir zu einem neuen Wissen über die Zusammenhänge in der Schöpfung kommen können.

Pflicht und Ziel dieser inneren Arbeit von hoffentlich vielen Menschen ist es dabei natürlich, unser bisheriges harmoniestörendes Wirken aus diesem Wissen und aus innerer Einsicht heraus aufzugeben, da es in der Schöpfung Schaden anrichtet und zuletzt auch für uns selbst schwerwiegendste Konsequenzen haben muss!

Da Wissen das genaue Gegenteil von blindem Glauben ist, fordert der Autor uns auf, die Aussagen des Werkes streng zu prüfen, sie durchzuempfinden und so nach und nach die zugrundeliegende Folgerichtigkeit zu erkennen. Sie verlangt von uns, das darin Enthaltene vorurteilsfrei zu prüfen, wozu auch gehört, eigenes Denken und eigene Gesinnungen zu hinterfragen; denn schließlich sind wir ja von reichlichem Chaos und Unvollkommenheiten umgeben, die selbstverständlich eine Ursache haben müssen! Und diese Ursache liegt, schlüssig begründet, in einem Missbrauch des uns Menschen geschenkten freien Willens, der nach dem Gesetz von Ursache-Wirkung-Rückwirkung natürlich jede Menge unliebsame Folgen nach sich ziehen muss! Deshalb liegt es an uns, an jedem einzelnen, die schädlichen Ursachen nach und nach zu vermeiden, damit die großen, unerwünschten Wirkungen ausbleiben können.

Aus diesem Grund ist sie nur für Menschen geeignet, die die Bereitschaft aufbringen möchten, sich selbstkritisch zu hinterfragen und notwendige Änderungen an sich selbst ernsthaft umzusetzen - denn wirklich ändern können wir auf diesem ganzen Planeten von den 7 Milliarden Menschen nur einen einzigen: uns selbst! Würden aber zahlreiche Menschen genau das tun, ohne nach den Fehlern der anderen zu fragen, so würden wir diesen Planeten bald - im schönsten Sinne - nicht mehr wiedererkennen! -

Gralsbotschaft Erkenntnis geistig spirituelle Werte GoetheDer Autor der Gralsbotschaft wurde 1875 in Bischofswerda bei Dresden geboren und hieß mit bürgerlichem Namen Oskar Ernst Bernhardt. Er schrieb sie allerdings unter dem Namen Abd-ru-shin, der u.a. die Bedeutung "Diener des Lichtes" hat.

Die folgende Einführung in die ersten Vorträge der umfassenden Welterklärung entstand im Rahmen einer Serie in der ganzheitlich orientierten Zeitschrift GralsWelt, die bis Mitte 2015 erschien. Neben dieser Einführung ist auch jeweils der Originalvortrag als PDF bereitgestellt.

Sie sind herzlich dazu eingeladen, einen völlig neuen und logischen Zugang zu den Sinnfragen unseres Daseins kennenzulernen!




Zurück zum Seiteninhalt